KjG Sindorf ist, ...

  • wenn in den Sommerferien 34 Kinder, sechs Leiter*innen und ein Küchenteam um 5.00h morgens aufstehen, um gemeinsam sich auf den Weg ins Sommerlager zu machen.
  • wenn aus Langeweile Zeitmangel wird.
  • wenn strahlende Kinderaugen „Danke“ sagen.
  • wenn man glauben darf.
  • wenn man sich ehrenamtlich engagiert ohne ausgelacht zu werden.
  • wenn Toilette putzen und das Zelt aufräumen plötzlich Spaß machen.
  • wenn du immer wieder auf neue und alte KjGler*innen triffst.
  • wenn man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.
  • wenn aus verschiedenen Menschen eine Gemeinschaft wird.
  • wenn du im Pfarrheim „wohnst“ und Zeit plötzlich keine Rolle spielt.
  • wenn auch schon 9-Jährige im Sommerlager für zwei Wochen zum Bürgermeister gewählt werden.
  • wenn man mit wenigen Menschen ganz schön viel auf die Beine stellen kann.
  • wenn man sich selbst mit 27 Jahren noch „Jung genug“ fühlt, um Jugendarbeit zu machen.
  • wenn man für 30 Leute kochen muss, auch wenn man´s noch nie gemacht hat.
  • wenn man „dat Wasser von Kölle es joot“ singend durch den Regen läuft und Zelte abspannt.
  • wenn die Leitungsrunde zum aktiven Gestalter einer Gemeinde wird.
  • wenn aus Gruppenkindern Leiter*innen werden.
  • wenn der Terminkalender eher ein Tagebuch ist.
  • wenn 34 Kindern am letzten Abend des Sommerlagers in Tränen ausbrechen, weil es so schön war, dass sie noch nicht nach Hause wollen.
  • wenn man im Sommerlager nicht mehr weiß, was „ausgeschlafen sein“ heißt.
  • wenn man Langeweile bekommt, wenn man mehr als zwei Abende am Stück zuhause ist.
  • wenn du dich nicht alleine fühlst.
  • wenn man seit acht Jahren nicht mehr aktiv dabei ist und sieht wie toll der Leiter*innennachwuchs das Aufgebaute weiterführt und neue Ideen umsetzt.

… wenn niemand außen vor, aber alle mitten drin sind!



→ zurück zur Startseite

kjg_ist.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/19 18:02 von alemke
do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0